top of page
IMG_0149.JPG

Funda Monn

Liebe ist die Lösung

Ich war mein ganzes Leben lang aktiv und habe viele verschiedene Sportarten ausprobiert und eines Tages kam Yoga in mein Leben.
Wie fast jeder, der mit Yoga beginnt, hatte ich eine Lebenskrise und kam auf die Idee, eine Yoga-Ausbildung über YouTube-Yogavideos zu machen. Ich startete eine 30-Tage-Challenge auf YouTube und merkte, dass durch die tägliche Yoga-Praxis etwas mit mir und in mir passierte. Ich war viel ausgeglichener, mein Energielevel verbesserte sich und das Leben machte plötzlich einfach mehr Spaß. Diese Erfahrung führte mich 2017 zu meiner ersten Yoga-Ausbildung. Diese Ausbildung war der Start in eine neue, wundervolle Welt und viele weitere Yoga-Ausbildungen folgten.

Damals hatte ich als Mutter zweier kleiner Jungs weder Zeit noch Energie, mich als Yogalehrerin weiterzuentwickeln. Ich habe jeden Tag leidenschaftlich für mich zu Hause geübt und meine eigene Yogapraxis vertieft, was mir bei vielen eigenen Erfahrungen geholfen hat. Ich trainiere 5x die Woche online mit Lehrern aus aller Welt und reise viel ins Ausland für Weiterbildungen. Ich glaube, dass man nur dann ein guter Lehrer sein kann, wenn man ein guter Schüler ist oder war. Ich liebe es, Schülerin zu sein und jeden Tag zu lernen.
Yoga hat mein Leben nicht über Nacht verändert. Yoga hat mich in jedem einzelnen Moment verändert und mich mir selbst näher gebracht. Durch meine disziplinierte Praxis habe ich mich körperlich und geistig gestärkt. Yoga ist wie Medizin für meinen Körper, Geist und meine Seele.

„Wer Asanas richtig praktiziert, lässt sich auch durch extreme äußere Einflüsse nicht aus der Ruhe bringen.“

Ich ließ alles los, was ich zu sein glaubte. Durch Yoga konnte ich mich neu erfinden. Einer meiner Lieblingslehrer, Cetin Cetintas, sagte einmal:

„Warum etwas sein, wenn man die Möglichkeit hat, alles auf dieser Welt zu sein? Wir sind hier auf dieser Welt, um unsere Erfahrungen zu sammeln und Fehler zu machen und mit Freude über diese Fehler zu lachen und daraus zu lernen.

Und warum genau Yoga?


Mit Yoga habe ich gelernt, das volle Potenzial des Augenblicks zu genießen. Und diese Erfahrung ist einzigartig und so wertvoll für mich. Das Leben beginnt wieder zu blühen! In jedem Augenblick steckt viel Liebe, Vertrauen und Achtsamkeit. Ich suche nicht mehr nach dem Sinn, sondern weiß, dass im Augenblick der ganze Sinn in den Samen der Zukunft steckt. Ich schaue in die Sterne und spüre die Helligkeit und Lebendigkeit der Sterne in ihrer vollen Größe. Ich schaue in den Mond und fühle mich vertrauensvoll und tief in mir weiß ich, dass alles genau richtig ist, so wie es ist. Ich fließe mit dem Fluss und bekomme die Kraft aus dem Fluss, meinen Weg mit voller Kraft und Liebe zu gehen.

WhatsApp-Bild 2024-03-05 um 06.12.03.jpeg
bottom of page